Metropolis Metaversum - Deine Welt im HyperGrid





Home


Zugang


das Grid


die SIM


Downloads


UserDocs


FAQ


Forum


Aus METROPOLIS





Rekonstruktion Pompeji

Das Projekt Pompeji


Please select a Language, if you want to translate this Page


Pompeii.jpg
Das Projekt Rekonstruktion Pompeji hat zum Ziel, die derzeit bekannten Gebäude und Objekte der Ausgrabungsstätten Pompejis umfassend und vollständig in einer virtuellen Umgebung (Virtual Reality) zu rekonstruieren. Das Ergebnis der Arbeiten soll der Allgemeinheit kostenlos zugänglich sein.

Das Projekt basiert auf einer privaten Initiative und wird vom Metropolis-Baumeister Pixel Prim geleitet. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich und ohne Bezahlung.

Der Hintergrund

Ausgrabungen.jpg
Pompeji (lateinisch Pompeii) war eine antike Stadt in Kampanien, am Golf von Neapel gelegen, die wie Herculaneum und Stabiae beim Ausbruch des Vesuvs am 24. August 79 n. Chr. untergegangen ist.

In seiner etwa siebenhundertjährigen Geschichte wurde Pompeji von Oskern, Samniten, Griechen, Etruskern und Römern bewohnt und geprägt. Bei einem Ausbruch des Vesuvs wurde die Stadt im Jahre 79 verschüttet, dabei weitgehend konserviert und im Laufe der Zeit vergessen.

Nach ihrer Wiederentdeckung im 18. Jahrhundert begann die zweite Geschichte der Stadt, in deren Verlauf Pompeji zu einem zentralen Objekt der Archäologie und der Erforschung der antiken Welt wurde. Pompeji, eine der am besten erhaltenen antiken Stadtruinen, wurde zu einem bekannten und in der Neuzeit stark rezipierten Begriff.

Weitere Informationen zu Pompeji und den Ausgrabungen stehen auf Wikipedia zur Verfügung.

(Quelle: Wikipedia)

Die Rekonstruktion

Pompeji wurde bereits in mehreren Projekten unter Verwendung verschiedenster VR-Systeme virtuell rekonstruiert. Der Umfang der Rekonstruktionen wie auch die Detailtiefe liessen aber weitestgehend zu wünschen übrig.

Den Initiatoren des Pompeji-Projektes schwebt eine möglichst genaue Rekonstruktion der baulichen Gegebenheiten in Pompeji vor. Dabei sollen auch Einrichtungsgegenstände, Malereien, Skulpturen und Dinge des täglichen Lebens entsprechend dargestellt werden.

Bei der Rekonstruktion wird auf frei verfügbare Pläne, Skizzen, Kunst, Fotos und wissenschaftlichen Arbeiten von Archäologen und Architekten zurückgegriffen.

Angedacht sind auch Animationen von handwerklichen Tätigkeiten wie z.B. in Wäscherei, Bäckerei oder Therme. Dabei soll das tägliche Leben zu dieser Zeit möglichst realitätsnah dargestellt und für den Besucher erfahrbar gemacht werden. Rundkurse und bot-gestützte Führungen sollen Pompeji zu einem Erlebnis für jeden Besucher machen.

Die fertiggestellten Bauabschnitte werden für alle Interessierten frei zugänglich sein. Das Konzept siehrt vor, dass Einzelpersonen wie auch Gruppen (z.B. Schulklassen) das wiedererschaffene Pompeji besichtigen können.

Die technische Basis

Grundlage der Rekonstruktion ist serverseitig das VR-System OpenSimulator. Diese Simulator-Software ermöglicht kollaboratives Arbeiten im Team und das gemeinsame Erleben einer virtuellen Welt.

Der Zugang zum rekonstruierten Pompeji erfolgt über spezielle Viewer, welche auf dem jeweiligen PC bzw. Notebook installiert werden. Über diesen Viewer wird der Besucher dann mit der virtuellen Welt Pompeji verbunden, wo er sich völlig frei bewegen kann.

Ein entsprechender Viewer kann auf der Metropolis-Downloadseite bezogen werden. Die Installation und Handhabung wird hier näher beschrieben.

Die Baumeister

Das Projekt Pompeji wird von dem Metropolis-Baumeister Pixel Prim geleitet, welcher bislang auch alle Planungen, Recherchen und Baumassnahmen durchgeführt hat.

Die benötigte Gesamtzeit zur Rekonstruktion des gesamten bislang bekannten Kern-Stadtgebietes wird aller Voraussicht nach mehrere Jahre betragen. Der Fortgang der Arbeiten ist im Wesentlichen aber auch von dem Einsatz möglichst vieler erfahrener Builder abhängig.

Wir möchten daher hiermit alle interessierten und befähigten Builder dazu aufrufen, sich an dem Pompeji-Projekt (in welcher Form auch immer) zu beteiligen. Wir freuen uns über jede Hilfe! Interessiert wenden sich bitte an den Gridmaster.

Die Dokumentation

Das Gesamt-Projekt wird hinsichtlich der Grundlagen-Recherchen und Baumassnahmen durchgehend dokumentiert. Hierzu gibt es entsprechende Bauberichte zu den betreffenden Bauabschnitten.

Die Links zu den Dokumentationen finden sich auf den einzelnen Seiten der betreffenden Bauabschnitte (sh. weiter unten).

Die Bauabschnitte

Bauabschnitte.jpg
Das Gesamt-Projekt wurde in 16 Bauabschnitte unterteilt. Im Lageplan sind diese Bauabschnitte und der jeweilige Status farblich kenntlich gemacht. Als ersten Bauabschnitt wurde das erste Planquadrat oben links in der Skizze ausgewählt. Von hier ausgehend werden nun alle weiteren Bauabschnitte in gleicher Weise bearbeitet.

Nachfolgend eine Aufstellung aller Bauabschnitte und deren aktueller Bearbeitungs-Status. Auf den Bauabschnitts-Seiten finden sich weitere Informationen zu den Objekten und zu den Bauberichten.

BA-Nr. Beschreibung BA-Link Teleport Status
Bauabschnitt I Villa dei Misteri Dokumentation Pompeii/127/124/23 in Arbeit
Bauabschnitt II Casa del Chirurgo Dokumentation Pompeii_2/127/124/23 in Arbeit
Bauabschnitt III offen
Bauabschnitt IV offen
Bauabschnitt V offen
Bauabschnitt VI offen
Bauabschnitt VII offen
Bauabschnitt VIII offen
Bauabschnitt IX offen
Bauabschnitt X offen
Bauabschnitt XI offen
Bauabschnitt XII offen
Bauabschnitt XIII offen
Bauabschnitt XIV offen
Bauabschnitt XV offen
Bauabschnitt XVI offen


Creative Commons Lizenzvertrag
Powered by MediaWiki
Deine Spende für Metropolis!

Nirak's Reisebüro

Free Land for Everyone

Radio Metropolis


Diese Seite wurde zuletzt am 25. Januar 2013 um 12:52 Uhr geändert. - Diese Seite wurde bisher 16.023-mal abgerufen.

English 
Deutsch